Reise nach Riga, 9. Juni 2001

 

Der heutige Tag wurde aufwendiger als erwartet. Weiter unten kommen dann mehr Details. Wetterbericht: leichter Regen, gegen spät. Nachmittag leicht bewölkt.

Ich bin ziemlich müde und will den Bericht erst morgen schreiben.
...
(Nu isset "morgen", 22 Uhr)
...

Morgens um 11 Uhr hatten wir den ersten Auftritt des Tages an der Petrikirche. Leider hat es geregnet: keine Musik wegen der Instrumente. Nun waren doch etliche Leute gekommen, die uns zuhören wollten. Wir habens uns dann kurzerhand entschlossen, Playback nach unserer CD zu singen. Wir haben das alles ehrlicherweise dem Publikum erklärt, was aber der Stimmung und dem Applaus nicht schadete, im Gegenteil, wir hatten eine richtige Partystimmung.

Direkt danach fuhren wir in das Rigaer "Open Air Museum", das in seiner Art an unseren Hessenpark erinnert. Die Kauhlhasen waren mit einer Handvoll anderer Gruppen zur "Ethno-Hanse" eingeladen, einem Nachmittag des kulturellen Austauschs unter den Beteiligten.

Wir wurden am Eingang des etwas ausserhalb der Stadt gelegenen Freilicht-Museums von einer Lettischen Gruppe begrüßt und mussten über ihre Bänder hinweghüpfen oder hinweg steigen. Anschliessend gaben wir ein kleines Ständchen.

Der Schwerpunkt dieser Veranstaltung lag in der Vorstellung der einzelen Gruppen mit ihrer Musik oder ihrem Tanz. Die Veranstaltung begann mit Regen und daher waren nur wenige Zuschauer in das 7 km von Riga entfernte Freilichtmseum gekommen. Dennoch war es sehr schön und alle waren zufrieden.

 
   
Jugge Kauhlhasen!